Wasserkaraffen mit kohlensäurehaltigem Wasser befüllen

Was ist zu beachten, wenn man Wasserkaraffen mit kohlensäurehaltigem Wasser befüllen möchte? Dies und weiteres klären wir hier im Beitrag.

Wasserkaraffen mit kohlensäurehaltigem Wasser befüllen

Kohlensäure sei diese nun feinperlig, medium, classic oder still. Nehme ich Obst oder gar Gemüse?

(feinperlig, medium, classic und still)

Diese Frage hat sich bestimmt schon jeder einmal gestellt, nachdem er eine Karaffe gekauft hat. Nun, auch diese Frage lässt sich ganz einfach mit einem „Jein“ beantworten.

In eine Wasserkaraffe kann man im Prinzip alles einfüllen, wir persönlich würden diese aber nur für Säfte und Wasser verwenden, da es für Öl oder alkoholische Getränke spezielle Karaffen gibt, die dafür besser geeignet sind. Hierzu haben wir für Dich schon einen Beitrag mit vielen tollen Rezepten erstellt. Hier gelangst du zu Beitragsübersicht!

Hier kannst du eine tolle Wasserkaraffe mit Deckel kaufen! |Anzeigen*

Karaffen mit kohlensäurehaltigem Wasser befüllen

Kann man sie mit Kohlensäure befüllen? Wenn ja, welches Material eignet sich am besten dafür? Worauf sollte ich bei einem Verschluss, einer Wasserkaraffe, achten? Welche Deckel sind zu empfehlen? Im nachstehenden Text werden wir einmal versuchen, dir diese Fragen zu beantworten.

Die erste Frage lautet: warum möchte man überhaupt kohlensäurehaltige Getränke einfüllen? Dazu hast du gleich mehrere Gründe. Zum einen ist die Optik wichtig. Einfach Mineralwasserflaschen auf den Tisch zu stellen, das kann jeder.

Durch die tolle Form der Karaffe hast du es leichter, einen schön dekorierten gedeckten Tisch zu gestalten. Zum anderen kannst du damit Infused Wasser (Wasser mit Fruchtscheiben oder kleineren ganzen Früchten und Kräutern.) herstellen.

Fans der Kohlensäure sind vom Kribbeln des Mineralwassers auf der Zunge begeistert. Die besonderen Eigenschaften der Kohlensäure kannst du gerade auch bei der Befüllung mit Obst nutzen. Mögliche Mineralstoffe und der Fruchtgeschmack werden durch sie schneller herausgelöst.

Alles auf einen Blick

  • Kohlensäure ist tatsächlich eine Säure, die eher sauer ist.
  • Man kann sie gut für erfrischende Getränke benutzen.
  • Wenn sie einmal weg ist, kann man problemlos wieder welche hinzufügen.
  • Wassersprudler mit Karaffen aus Glas sind ideal dafür.
  • Kaltes Wasser kann mehr davon speichern als Warmes.
  • In der Nähe von Vulkanen kommt es teilweise natürlich vor.
  • Nicht jeder verträgt sie.
  • Wenn CO2 mit Wasser reagiert entsteht sie.
  • Fruchtsäfte schmecken nicht wirklich mit ihr.
  • Glaskaraffen sind halten es sehr gut zurück.
  • Plastikflaschen sind nicht dafür geeignet.
  • Schorlen kannst du leicht selber herstellen.
  • Man kann es als Ersatz für Backpulver beim Backen nutzen

Für welche Kaltgetränke kann ich Wasserkaraffen noch nutzen?

Sie eignen sich auch besonders gut für Wein- oder Fruchtsaftschorle.

Fruchtsaftschorle

Den Geschmack der Schorle kannst du deinen eigenen Vorstellungen und Wünschen anpassen. So brauchst du beispielsweise für einen Liter Apfelschorle etwa 300 ml bis max. 500 ml Saft, je nachdem, wie süß das Getränk sein soll. Den Rest füllst du mit kohlensäurehaltigem Wasser auf. Die Intensität des Prickeln kannst du durch den Kohlensäuregehalt selber bestimmen, wie z.B. medium oder fein perlend.

Weinschorlen

Rotwein-Schorlen, Wein, Spätburgunder.
Ein Glas mit einer Weinschorle.

Jetzt kommen wir zu den Weinschorlen. Der absolute Klassiker ist die Riesling-Schorle, die aus Weißwein hergestellt wird. Weinexperten empfehlen dir die Sorten Thurgau oder Silvaner, wenn du lieber einen Wein mit weniger Säure magst. Im Trend sind jetzt gerade auch Rosé-Schorlen. In der Wasserkaraffe selbst sind sie ein toller Farbtupfer auf dem Tisch. Bei den Rotwein-Schorlen solltest du aber gerbstoffarme Rebsorten nehmen, wie beispielsweise den Spätburgunder.

Die klassische Weinschorle besteht immer aus jeweils 50 % Wein und Wasser. Am besten ist, wenn du dafür die Sorten medium oder auch normal verwendest. Dabei musst du auch beachten, dass jede Weinschorle immer nur gut gekühlt serviert werden sollte.

Worauf man beim Kauf achten sollte |Wasserkaraffen mit kohlensäurehaltigem Wasser befüllen

  • Die Qualität der Karaffe
  • Deckel

Die Qualität der Karaffe

Wasserkaraffe, Deckel, Glas, Qualität.
Eine Glaskaraffe gefüllt mit Wasser.

Neben dem Deckel ist das Material der Karaffe mit am wichtigsten. Deshalb sollte für dich die Qualität des Glases bei der Auswahl oberste Priorität haben. Glas hat im Normalfall eine fest verschlossene Oberfläche. Dadurch hast du die Gewissheit, dass nichts nach außen entweicht oder auch an das Wasser abgegeben wird.

Dies kann beispielsweise bei Kunststoff wegen seiner feinen Poren der Fall sein. Glas ist, ganz nebenbei gesagt, auch geschmacksneutral. Dazu kommt eine Hitzebeständigkeit von bis zu 150 Grad. Teilweise geht sie ja sogar bis zu 300 Grad, wenn du eine Karaffe aus diesem Glas verwendest.

Aber natürlich gibt es auch eher ungewöhnlichere Materialien wie etwa Steinzeug. Das kann erst durch seine versiegelte Oberfläche die Vorzüge richtig ausspielen. Steinzeug kann z.B. die Temperaturen des Getränkes gut speichern im Plus- aber auch im Minusbereich.

Deckel

Kommen wir jetzt zu den Deckeln für Wasserkaraffen. Es gibt verschiedene Arten. Dazu gehören sogenannte Stopfen oder Deckel mit einer eingebauten Ausgießöffnung. Hier musst du selbst wählen, was für dich am praktischsten ist.

Dabei solltest du auch bedenken, dass die Deckel mit eingebauter Ausgießöffnung meistens über ein zusätzliches Sieb oder einen Filter verfügen. Wenn du mehr erfahren willst, dann schreibe uns. Auch dann, wenn dich Rezepte für die Schorlen interessieren

Video: Wasser mit Kohlensäure oder stilles Wasser – was ist besser?

Quelle: Der Kanal GERNE GESUND auf Youtube

Übersicht: Wasserkaraffen mit Kohlensäurehaltigem Wasser befüllen

Avatar für Chris

Chris

Hey ich bin der Christian Autor, Content Manager auf WirHD, dazu auch noch Hobby Bäcker/ Konditor. Hinterlasse mir doch ein Kommentar, wie dir der Beitrag gefallen hat.

2 Gedanken zu „Wasserkaraffen mit kohlensäurehaltigem Wasser befüllen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.