Bio Mehl kaufen

Thema „Bio Mehl kaufen“: Mehl ist ein wichtiger Baustein für sämtliche unserer Grundnahrungsmittel. Ob Brot, Kuchen oder Nudeln, ohne das Produkt könnten sie nicht hergestellt werden. Neben Back- und Teigwaren benötigen wir es zudem beim Kochen, z. B. beim Binden von Saucen und Suppen.

In einer normalen Mischkost konsumieren wir es täglich auf verschiedene Art und Weise. Bei einem Produkt, das eine so große Rolle in unserer täglichen Ernährung spielt, sollten wir auf die Qualität achten, beispielsweise indem wir Bio-Mehl kaufen. Doch was bedeutet eigentlich Bio, was unterscheidet die verschiedenen Typen und welche Sorten gibt es? Hier gelangst Du zur Übersicht!

Online Bio Mehle kaufen

Jetzt hochwertige Bio Mehle kaufen!| Anzeigen*

Alnatura Bio Weizenmehl, Type 405, 6er Pack (6 x 1 kg)
Preis: € 8,94 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Alnatura Bio Dinkelmehl, Type 630, 6er Pack (6 x 1 kg)
Preis: € 13,74 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
2,5kg Pizzamehl Tipo 00 ideal für Pizza, Pinsa & Foccacia wie in bella Italia
Preis: € 4,99 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Alnatura Bio Weizenmehl, Type 550, 6er Pack (6 x 1 kg)
Preis: € 7,14 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Alnatura Bio Dinkelmehl Type 1050, 6er Pack (6 x 1 kg)
Preis: € 13,74 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Stadtmühle Waldenbuch Roggenvollkornmehl, 5 kg
Preis: € 11,99 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Emmermehl 1kg Mehl aus Emmer helles Emmermehl
Preis: € 5,40 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Peaks Teffmehl 500g
Preis: € 3,59 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Biojoy BIO-Einkorn-mehl Urgetreide Vollkornmehl Triticum monococcum (2 kg)
Preis: € 12,89 Jetzt auf Amazon kaufen* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 11. Februar 2022 um 06:06 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Was ist Mehl?

Viele Jahre haben wir es klassischerweise mit Weizenmehl verbunden. Auch weitere Getreidearten, wie Roggen, Dinkel, Ur-Dinkel, Emmer oder Gerste verwenden wir in gemahlener Form in unserer Küche. Zunehmend beliebter werden Mehle aus sogenanntem Pseudogetreide, wie Quinoa oder Buchweizen sowie aus Hülsenfrüchten, wie Kichererbsen oder Bohnen.

Egal, ob aus Getreide, Pseudogetreide oder Hülsenfrüchten, allen Mehlen ist gemein, dass sie durch Mahlen der Körner zu einem feinen Pulver verarbeitet werden. Während bei Vollkornprodukten die Randschichten des Kornes noch enthalten sind, besteht Weißmehl ausschließlich aus dem Mehlkörper.

Was sagt die Mehl-Type aus?

Ausmahlungsgrad, Type 405, Weißmehl.
Eine Weizenmehltüte auf der die Type Bezeichnung 405 steht.

Auf Weißmehl-Packungen steht neben der Sorte, bzw. der Pflanze, aus der es hergestellt wurde, noch der Begriff „Type” zusammen mit einer Nummer. Diese Nummer gibt den Ausmahlungsgrad und den mittleren Mineralstoffgehalt des Produkts an. Je niedriger die Type, desto niedriger ist auch der Gehalt an Mineralstoffen.

Beispielsweise bedeutet Type 405, dass in 100 Gramm Mehl 405 Milligramm Mineralstoffe enthalten sind. Vollkornprodukte enthalten keine Type, da in ihnen so viele Mineralstoffe enthalten sind, wie das Korn von Natur aus enthält. Aus dem Ausmahlungsgrad ergibt sich die Verwendung verschiedener Mehle in der Küche, hier am Beispiel von Weizenmehl:

  • Mehl Type 405 ist das typische Haushaltsmehl, welches in der Küche universell einsetzbar ist und zum Beispiel für Pizzateig verwendet wird. ✅
  • Type 550 wird für Brot, Brötchen oder Blätterteig verwendet. ✅
  • Mehl Type 812 wird für dunkle Weizen- oder helle Mischbrote genutzt. ✅
  • Mehl Type 1050 ist für Graubrot ideal. ✅
  • Wie oben erwähnt, besitzen Mehle aus Vollkorn keine Typenbezeichnung. Würde eine darauf stehen, wäre es in etwa Type 1900. ✅

Was ist der Unterschied zwischen konventionellem und Bio-Mehl?

Bio-Anbau strenge Vorschriften, Bio-Lebensmitteln, Bio-Mehle.
Links: Bio Weizenmehl. Rechts: Normales Dinkelvollkornmehl.

Seit Beginn des neuen Jahrhunderts ist der Umsatz von Bio-Lebensmitteln um ein Vielfaches von zwei auf 15 Milliarden Euro (2020) gestiegen. Einen bedeutsamen Anteil daran haben Bio Mehle und das mit gutem Grund.

Bei konventionellem Pflanzenanbau steht die Maximierung des Ertrags im Vordergrund. Bereits das Saatgut wird mit Insektiziden gebeizt, um es vor Schädlingen und Pilzen zu schützen. Während des Wuchses werden zudem weitere Pflanzenschutzmittel aufgebracht.

Im Gegensatz dazu gibt es für den Bio-Anbau strenge Vorschriften. So darf das Saatgut nicht chemisch vorbehandelt, sondern nur physikalische Methoden zu Schädlingsbekämpfung, wie Warmwasser oder Dampf, genutzt werden.

Während des Pflanzenwuchses wird das Unkraut nur mechanisch entfernt. Die Böden werden mit Gründüngung, Bodenlockerungsmaßnahmen und organischem Dünger / Humus fruchtbar gehalten. Dem fertigen Bio Produkt werden entweder keine oder ausschließlich kontrolliert biologische Mittel zugesetzt.

Mit dem Bio Mehl Kauf erhält man demnach ein qualitativ hochwertigeres Produkt, welches ohne Chemikalien sowie unnatürliche Dünger entstanden ist und keine oder nur kontrolliert biologische Zusätz enthält.

Der Preis des Produkts ist in der Regel höher als bei konventionellen Produkten, da der Ertrag meist geringer ausfällt. Allerdings ist der Preis aufgrund der für den Menschen und die Umwelt schonenderen Produktion in der Regel gerechtfertigt.

Welches Bio Mehl kaufen?

In der Küche finden verschiedene Sorten des hellen Pulvers Verwendung. Beispielsweise sind nur Produkte aus Weichweizen, Hartweizen, Dinkel oder Roggen zur Herstellung von Brot geeignet. Für ein optimales Koch- und Back-Ergebnis solltest du daher zu verschiedenen Sorten greifen oder aber mehrere Sorten kombinieren.

  • Bio Weizenmehl wird zur Herstellung zahlreicher Backwaren, wie Kuchen, Kekse, Brötchen oder Pizza verwendet. ✅
  • Bio Dinkelmehl wird ähnlich wie Weizenmehl zur Herstellung von Gebäck oder Brot und Brötchen genutzt.
  • Roggenmehl findet häufig für die Herstellung von Broten Verwendung. ✅
  • Maismehl eignet sich hervorragend für das Backen von Tortillas oder Kochen von Maisbrei. ✅
  • Bio Kichererbsenmehl zeichnet sich durch seinen nussig-süßen Geschmack aus, ist reich an Eiweiß und wird oft für orientalische Gerichte, wie Hummus oder Falafel genutzt. ✅
  • Bio Reismehl wird weniger zum Backen, sondern vor allem als Bindemittel für Suppen und Brei verwendet. ✅
  • Mandelmehl ist besonders kohlenhydratarm und wird daher in der Herstellung von sogenannten Low Carb Backwaren genutzt. ✅
  • Hanfmehl schmeckt leicht nussig und wird ebenfalls dazu genutzt kohlenhydratarme Backwaren herzustellen, da es weniger als sechs Gramm Kohlenhydrate pro 100 Gramm besitzt. ✅

Wie bewahre ich es am besten auf?

Prinzipiell hat das Produkt eine lange Haltbarkeit, da es trocken ist und sich daher Keime kaum vermehren können. Allerdings besitzt frisch gemahlenes Mehl seine besten Backeigenschaften, weshalb es zügig verbraucht werden sollte. Weizenmehl Type 405 ist etwa 18 Monate lang haltbar und Vollkornmehl etwa sechs bis neun Monate.

Auch die Lagerung spielt eine Rolle in Bezug auf die Haltbarkeit. Es sollte vor zu hoher oder schwankender Luftfeuchtigkeit bewahrt werden. Auch Sonnenlicht schadet den empfindlichen Nährstoffen im Mehl.

Idealerweise wird das Pulver in einer blickdichten, verschlossenen Dose in der Vorratskammer aufbewahrt, was du nach dem Bio Mehl kaufen direkt tun solltest. Da es leicht Fremdgerüche annimmt, sollte es fern von geruchsintensiven Produkten, wie Kaffee, Gewürze, Spülmaschinen-Tabs oder Waschmittel, gelagert werden.

Warum sollte ich Bio Mehl kaufen?

Es gibt viele gute Gründe Bio Mehl zu kaufen. Unter anderem:

  • Nachhaltigkeit: Im Rahmen der Nachhaltigkeit beziehen die Mühlen in der Regel ihre Pflanzen (z. B. Getreide) von regionalen Bauern, um den CO₂-Ausstoß gering zu halten. ✅
  • Geringere Schadstoffbelastungen: Da für den Bio Anbau strenge Vorschriften gelten, sind Bio Produkte geringer mit Pestiziden und Schadstoffen belastet. ✅
  • Höhere Nährstoffdichte: Für den Bio Anbau werden nur nährstoffreiche Böden genutzt. Daher enthalten auch die Pflanzen und das fertige Produkt eine höhere Dichte an Nährstoffen. ✅

Video: Grundwissen zum Thema Mehl

Quelle: Der Kanal Mehlschmiede auf Youtube

Übersicht: Bio Mehl kaufen

Chris

Hey ich bin der Christian Autor, Content Manager auf WirHD, dazu auch noch Hobby Bäcker/ Konditor. Hinterlasse mir doch ein Kommentar, wie dir der Beitrag gefallen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.