French Press

French Press, Kaffeedrücker, Kaffeebereiter, Pressstempelkanne, Kaffee kochen.
Jetzt eine schöne Pressstempelkanne (French Press) kaufen.

French Press – der Gourmet-Klassiker

Kaffeeliebhaber wissen längst, dass viele Wege zum individuellen Kaffeeglück führen. Überraschenderweise muss dieses Glück gar nicht mal teuer sein, deswegen stellen wir euch heute einmal die French Press vor:

Diese beliebte Kolbenkanne erlebt zurzeit bei der Kaffeezubereitung eine Renaissance, denn sie war schon einmal in den 90er Jahren deutschlandweit sehr beliebt. Man fand diese praktische Kaffeemaschine, die auch gleichzeitig eine Kaffeekanne ist, damals in fast jeder Küche.

Im Rahmen der derzeitigen Trendwende hin zu mehr Geschmack, Nachhaltigkeit und dem achtsamen Umgang mit dem schwarzen Gold gibt es mittlerweile die verschiedensten Zubereitungsarten.

Ob mit der Espressokanne, als Cold Brew Coffee oder in der klassischen Kaffeefiltervariante mit einem Handfilter wie damals bei Oma – es führen viele Wege zum perfekten Morgen.

Heute stellen wir Euch die französische Variante vor. Hier weiter lesen: Das perfekte französische Frühstück!

French Press online bestellen | Anzeigen*

Das perfekte französische Frühstück

In diesen hektischen Zeiten, in denen wir uns ja alle gerade befinden, wünscht sich jeder ab und an etwas Ruhe, Frieden und Gemütlichkeit. Und was ist friedlicher als eine sonnige Urlaubsreminiszenz? Sehnsüchtig träumt man sich in den Urlaub in Südfrankreich zurück: Sonne, Ruhe, ein duftender Café au Lait und ein sanfter warmer Wind.

Zunächst murmeln wir einmal leise das Wort: „Cafetière“ vor uns hin, denn Cafetière bedeutet French Press in französischer Sprache. Der erste Schritt zum perfekten Frühstück hin ist schon einmal gemacht.

Leise wallt im Wasserkocher das Wasser auf. Parallel presst man ein paar saftige Orangen zu einem frischen Orangensaft.

Bedacht löffelt man einige Esslöffel des leckeren Kaffeepulvers, welches man aus dem Frankreich-Urlaub mitgebracht hat, in den Glaskolben der Kaffeekanne. Tief atmet man mit geschlossenen Augen noch einmal den feinen Kaffeeduft in der sonst fest verzurrten Verpackung ein. Das ist pures Glück!

Das frisch aufgekochte Wasser wird nun sanft und nicht mehr sprudelnd über das Kaffeepulver in dem Glaskolben gegeben. Fasziniert betrachtet man das Spiel aus brodelndem Wasser und trudelndem Kaffeepulver. Ein unnachahmlicher Duft breitet sich in der Küche aus. Jetzt muss man das Kaffee-Wasser-Gemisch nur noch vier Minuten im Glaskolben ziehen lassen, bevor der Kaffeesatz mit Gefühl und dem Kaffeedrücker vorsichtig nach unten gepresst wird.

Diese Kaffee-Zubereitung ist besonders schonend, da ein Großteil des Koffeins der Kaffeebohnen unter der Kaffeepresse im Kaffeesatz zurückbleibt.

Schnell noch ein paar Croissants frisch vom Bäcker geholt und schon kann der perfekte Morgen beginnen. Nach so einem Frühstück ist man gegen alle Abenteuer des Alltags gewappnet.

Wie funktioniert eine French Press?

Die French Press, eine kleine handbetriebene Kaffeemaschine ohne einen Stromanschluss, ist somit auch ideal für die Reise geeignet.

Alle Kaffeedrücker-Kannen funktionieren im Prinzip auf dieselbe Art und Weise:

Sie bestehen aus einer Glas- oder Metallkolbenkanne. Darin befindet sich eine sogenannter Kaffeedrücker mit einem feinen Sieb. Verschlossen wird die Kanne mit einem Deckel, in welchen dieser Kaffeedrücker integriert ist. Es gibt sie in den verschiedensten Größen, ob entweder für eine Tasse oder eine ganze Familie.

Für die Kaffee-Zubereitung kannst du ein etwas gröber gemahlenes Kaffeepulver verwenden. Dieses lässt sich zum Beispiel selbst mit einer Kaffeemühle frisch mahlen. So holst du dir jeden Morgen den individuellen Barista-Moment ins Haus. Normaler Bohnenkaffee erfüllt jedoch denselben Zweck.

Durch das direkte Aufbrühen der frisch gemahlenen Kaffeebohnen kann der Kaffee seinen vollen Geschmack entfalten.

Geschichte der French Press

Diese praktische handbetriebene Kaffeemaschine, auch Cafetière oder Chambordkanne genannt, verrät schon durch ihre wohlklingenden Namen die europäische Herkunft.

Bevor die kleine Kaffeemaschine entwickelt wurde, wurde in Frankreich noch das Kaffeepulver in ein Stück Stoff gegeben und mit heißem Wasser übergossen und danach durch ein Sieb gepresst.

Erst 1929 wurde das System der Siebstempelkanne von dem Designer Calimani verbessert und in Mailand patentiert. In den 60ern wurde der ganze Entwurf noch einmal von Bondanini überholt, wiederum patentiert und seitdem in Frankreich unter dem Markennamen „Melior“ in einer ehemaligen Klarinettenfabrik in Frankreich hergestellt. Den europaweiten Siegeszug begann jedoch die French Press mit Hilfe der dänischen Marke „Bodum“.

Die Vorteile der Siebstempelkanne

Einerseits hätten wir da die schonende Zubereitung des braunen Lebenselixiers und andererseits eine atemberaubende Praktikabilität. Gemahlener Kaffee und kochendes Wasser ergeben ein leckeres Heißgetränk, egal wo man sich gerade befindet. Ob nun zuhause, im Urlaub oder am knisternden Lagerfeuer mit Freunden.

Ein weiterer Vorteil ist hierbei, dass man für einen relativ niedrigen Betrag eine einfache und gleichzeitig robuste Kaffeedrücker-Kanne erhält. So hat man jahrelang Freude an dieser kleinen Kaffeemaschine.

Und Vorteil Nummer drei ist, dass sie durch ihre praktische und gleichzeitig geringe Größe selbst in der kleinsten Küche einen Platz findet.

Vorteile der French Press gegenüber Kaffeevollautomaten und Kaffeemaschinen

Man sitzt im Büro in einem anstrengenden Meeting und trinkt den Meeting-Kaffee aus der Thermoskanne. Und irgendwie schmeckt dieses Getränk einfach nicht nach dem leckeren Kaffee, den man von zuhause gewohnt ist. Nichts erinnert mehr an dieses wohlig warme Getränk mit der anheimelnden leichten Karamellnote. Was da gerade dampfend vor dir steht und aus dem Kaffeevollautomaten kam, ist lediglich heiß und bitter. Nur die Farbe des Gebräus erinnert einen rudimentär an Kaffee.

Es scheint fast, als ob die Kaffee-Zubereitungen eintöniger schmecken, umso größer die Automaten werden.

Natürlich gilt dies nicht für die riesigen italienischen Espressomaschinen, aber nicht jedes Unternehmen kann sich einen Barista für die korrekte Bedienung dieses glänzenden Monstrums leisten.

Kaffeevollautomaten zuhause

Mit kurzen Worten: sie sind groß, sie sind laut und sie sind umständlich.
Sie frönen ihr Dasein in einer dunklen Ecke der ohnehin schon viel zu kleinen Küche. Wenn man die Maschine startet, versteht man sein eigenes Wort nicht mehr, da lautstark Kaffeebohnen gemahlen, Wasser erhitzt und dann alles mechanisch überbrüht werden muss. In unregelmäßigen Abständen streikt oder piepst der Kaffeevollautomat und keiner weiß, was lost ist.

Somit ist die Maschine ein Garant dafür, dass jedes sinnvolle Gespräch am gemeinsamen Esstisch unterbrochen wird. Es ist zum Haare raufen.

Dann gibt es da noch die Kaffeepadmaschine:

Das Kaffeepulver wird hierfür in praktischen kleinen Papiertütchen verpackt, welche dann in die Maschinen gelegt werden. So entsteht jeweils eine Tasse Bohnenkaffee. Leider können sie es geschmacklich jedoch nicht mit einem klassischen Bohnenkaffee, der French Press oder einer Espressokanne aufnehmen.

Bekannt ist auch die Kapselmaschine:

Die hohen Kosten für das pure Kaffeepulver, die Mülldebatte über die Aluminium- oder Plastik-Kapseln und der Energieverbrauch für deren Produktion wurden schon hinlänglich in den Medien diskutiert.

Natürlich ist ein beliebtes Argument für eine Kapselmaschine, dass es schnell geht und man trinken kann, was man wünscht: Caffè Crema, Bohnenkaffee, Pfefferminztee oder Espresso. Mit der Wahl der richtigen Kapsel und einem einfachen Knopfdruck ist scheinbar fast alles möglich.

Kurz zusammengefasst: Automaten sind teuer in der Anschaffung, aufwendig in der Haltung und dafür dann nur selten lecker.

Kaffeemaschinen zuhause

Jeder kennt sie von früher – die gute alte Kaffeemaschine. Leider ist sie jedoch im Vergleich zur Pressstempelkanne relativ sperrig und etwas aus der Mode gekommen und wird leider zur Zeit unterschätzt.

Wir dürfen jedoch nicht vergessen, welch wohligen Kaffeeduft sie in der Wohnung verströmen. Das Wasser für die Kaffee-Zubereitung sollte kochen, aber nicht mehr zu heiß sein und dann langsam über das Kaffeepulver durch den Filter in die Kanne laufen.

Kleiner Tipp: mit einer Prise Salz im Kaffeepulver schmeckt es wie bei Oma.

Hat eine French Press auch Nachteile?

Um es in kurze Worte zu fassen: man kann sich an ihr die Finger verbrennen und man muss alles selbst machen – wie in mancher Beziehung. Aber dafür erfährt man Liebe und Kaffeeleidenschaft. Wir finden, das ist ein fairer Deal.

Was kann man sonst noch mit einer French Press machen

Selbst für Nicht-Kaffeetrinker eröffnet sich ein weiteres Spektrum der Möglichkeiten, denn man kann die French Press auch für die Zubereitung von losem Tee benutzen.
Hier sollte man jedoch beachten, dass man nicht dieselbe Kanne, wie für die Kaffee-Zubereitung benutz, da sich die Kaffeeablagerungen im feinen Sieb negativ auf den edlen Teegeschmack auswirken könnten.

Ideal ist die Kanne mit dem Kaffeedrücker übrigens auch für die Zubereitung von grünem Tee. Im Gegensatz zu anderen Teesorten entfaltet der grüne Tee seine antioxidative Wirkung, umso länger er ziehen kann.

Wir wünschen euch viel Spaß mit eurer neuen French Press.

Guten Geschmack kann man erlernen und es war noch nie so einfach, überall einen schmackhaften Kaffee zu genießen und sich auf diese Weise eine kleine Auszeit vom Alltagsstress zu gönnen.

Teeautomaten und Teemaschinen

Du magst nicht nur Kaffee, sondern auch Tee? Dann schau Dir auch diesen Artikel an: Teeautomaten und Teemaschinen für Dein Zuhause!

French Press online kaufen und gleich bestellen (Produkte mit Händlerbeschreibungen)

Eine French Press online kaufen (Produkte mit gleich der Beschreibung von dem jeweiligen Händler) | Anzeigen*

French Press aus Edelstahl oder Glas?

Ich selbst habe Zuhause einen Kaffeevollautomaten, aber wenn ich im Garten bin und mich um die Blümchen und um das Gemüse kümmer, mache ich mir auch gerne mal einen leckeren Kaffee in einer French Press.

Das ist eine sehr gute Frage und pauschal kann man diese leider nicht beantworten, da beide Varianten Vor- und Nachteile haben. So ist der Kaffee aus einer French Press aus Glas geschmacksneutral aber würde sofort zerbrechen, wenn diese auf einen harten Boden fällt. Eine French Press aus Edelstahl ist da schon robuster und würde maximal eine kleine Delle bekommen.

Bei Edelstahl sollte man vielleicht auf die Dicke des Materials achten, da man sonst das Sieb eventuell nicht mehr nach unten drücken kann. Wenn Dellen oder Beulen etwas größer sind, ist dies sehr oft Fall. Im Inneren könnte dann das Material etwas eingedrückt sein.

Ich bevorzuge persönlich eine French Press aus Glas

Man muss wie mit jedem anderen Glas auch etwas vorsichtiger sein aber der Geschmack wird nicht verfälscht und dies ist mir sehr wichtig. Kaffee sollte auch nach Kaffee schmecken, natürlich würde ich auf einer Baustelle oder generell wo viel Bewegung ist auch eine French Press aus Edelstahl benutzen. Wenn es aber in meinem Gärtchen ist und ich Lust auf eine Kaffeepause bekomme, dann nehme schon lieber eine French Press aus Glas.

Schnell und einfach viel Kaffee (für etwas mehr Besuch als sonst) dank French Press

Um so länger man den Kaffeesatz unter dem Sieb in der French Press lässt, desto intensiver wird der Geschmack (so wie man es auch von Tee her kennt), wenn man den Beutel etwas länger im Glas oder in einer Kanne lässt. Aber wenn es mal schneller gehen muss, kann man mit der Hilfe einer French Press schnell und einfach sehr viel Kaffee auf einmal machen.

Um auf den vollen Geschmack von Kaffee nicht versuchten zu müssen, kann man einfach etwas mehr gemahlenen Kaffee als sonst verwenden und eine Kaffeekanne befüllen und gleich mit der zweiten Portion weiter machen. Dies spart eine Menge Zeit. Natürlich benötigt man dann auch einen schnellen Wasserkocher. 😉

Eine French Press ist umweltschonend!

Ein großes Plus, gibt es noch on top, da man mit einer French Press die Umwelt schont oder zumindest schonen kann. Zum einen benötigt man keinen Einweg-Filter, wie bei einer Maschine und zum andern nicht so viel Strom, wie es bei Automaten der Fall wäre. Es reicht ein Wasserkocher und der Filter (das Sieb) ist immer wieder verwendbar.

Fazit: French Press

Leicht in der Bedingung, schonend zur Umwelt, platzsparend und der Kaffee ist wirklich lecker. Der Nachteil ist, dass man etwas vorsichtig damit sein muss, wenn man eine French Press aus Glas da benutzt, wo viel Bewegung ist. Sonst sehe ich kaum Hürden und die meisten sind sogar Spülmaschinenfest oder zumindest dafür geeignet.

Jetzt eine French Press online kaufen und demnächst schnell und einfach Kaffee zaubern!

Oft gesucht zum Thema French Press

Oft gesucht: French Press, Kaffeedrücker, Kaffeebereiter, Pressstempelkanne, Drücker für Kaffee, Bereiter für Kaffee und Kaffee kochen – lecker, einfach und schnell.

  • Kaffeezubereitung mit der French Press.
  • Kaffee machen im Kaffeezubereiter.
  • Was ist eine French Press?
  • Wie funktioniert eine French Press?
  • Was kann man mit einer French Press machen?
  • Wie macht man Kaffee schnell und einfach?
  • Schneller Kaffeegenuss!
  • Köstliches Heißgetränk.
  • Kaffee im eigenen Garten zubereiten.
  • Kleine Kaffeedrücker kaufen.
  • Gute Kaffeebereiter online finden.
  • Kaffee ist super lecker und mega köstlich!

Beitrag zum Thema French Press

Dies war ein Beitrag zum Thema French Press von WirHD.

Du hast noch Fragen oder ein paar Anregungen? Dann schreibe uns einfach, gerne ergänzen wir in unseren Beiträgen und Seiten weitere Informationen für Dich und unsere anderen Leser. Wir abarbeiten momentan an einer FAQ, wo wir die häufigsten Fragen beantworten werden. Wenn Dir unsere Webseite gefallen hat, dann schau doch einfach öfter mal vorbei. Es kommt mindestens alle 4 Tage ein großer Artikel zu einem bestimmten Artikel zu den Themen Küche, Küchenzubehör und Wohnen.

WirHD auf YouTube (Kochen und Backen + Desserts wie Eis)

Du magst Videos und probierst gerne neue Rezepte aus? Dann schau doch einfach mal bei uns auf YouTube vorbei. Egal ob leckeres Eis im Sommer, süße Plätzchen im Winter (Advent Weihnachten) oder lustige Kekse zu Ostern oder einfach mal zum Kaffee. Es ist für jeden etwas dabei. Auch leckere Pizza oder Fleisch im Smoker. Wie wäre es mit einer Kartoffel- oder Gemüsepfanne? Hast Du schon einmal Spaghetti-Kürbis probiert?

Bastel-Videos von WirHD auf YouTube

Videos, wo wir Gestecke basteln, Kränze binden oder aber zu Ostern Eier färben, findest Du auf unserem YouTube-Kanal WirHDcom. Schau einfach mal vorbei! Du möchtest, dass wir mal mit einer French Press ein Video machen? Dann schreibe uns doch einfach!

Du kannst uns auch Vorschläfe für Themen und Videos machen, schreibe und dazu einfach an! Dies kannst Du ganz einfach unter Kontakt machen. Auch Anregungen und neue Ideen von Dir nehmen wir gerne mit auf.