Braukessel | Würzepfanne

Jetzt eine Würzepfanne online kaufen und gleich bestellen! Würzepfannen zum Bier selber machen, werde dein eigener Braumeister. Auch ideal als Weihnachtsgeschenk für Männer. Andere und weitere Kessel (wie Braukessel oder aber Kessel zum Aufsetzen von Tee oder Kaffee in Form einer Kanne, die anfängt zu pfeifen, wenn das Wasser heiß genug ist) findest du hier!

Braukessel online kaufen / Würzepfanne online bestellen

Anzeigen*

Damit kannst du Bier selber machen und hauseigene Biere brauen!

Jetzt kannst du Bier selber brauen und hauseigene Biere machen! | Anzeigen*

Maischekessel kaufen

Jetzt einen Maischekessel online kaufen! | Anzeigen*

Hochgenuss aus dem Kessel

Gehörst du zu denen, die bei dem Begriff „Braukessel“ ein kupfernes Ungetüm vor Augen haben, in dem es geheimnisvoll brodelt? Hört sich nach Hexenküche an. Dabei ist Bierbrauen eine Kunst, die auch du ohne Vorkenntnisse erlernen kannst. Aber warum Bier selber machen? Dafür gibt es ganz einfache Gründe:

  1. Du kennst die Inhaltsstoffe deines Bieres genau.
  2. Es ist ein tolles Gefühl, etwas komplett Eigenes in der Hand zu halten.
  3. Du kannst das Bier nach deinem persönlichen Geschmack kreieren.
  4. Zusammen mit Freunden macht das Brauen und die Verkostung großen Spaß.
  5. Aus den Malzrückständen kannst du mega-leckeres Brot backen.

Fünf Gründe, die dich überzeugt haben? Prima. Dann kannst du jetzt dein Bier selber brauen.

KLEINES BIERWISSEN

Vor rund 4000 Jahren vor Christus ließ nach der Legende ein Bäcker seinen Brotteig zu lange in der Sonne stehen. Die Hefe begann zu gären, es entstand eine klebrige Masse mit Alkohol. Der Vorläufer unseres Bieres war geboren, wurde weiterentwickelt und trat seinen Siegeszug rund um die Welt an.
Im Mittelalter waren es vor allem die Mönche, die die Kunst des Brauens ständig verbesserten und gehaltvolle Biere herstellten, half der Gerstentrunk doch dabei, die Zeit des Fastens besser zu überstehen.

Am 23. April 1516 ordneten Herzog Wilhelm IV. von Bayern und Ludwig X. an, dass zur Herstellung von Bier nur Gerstenmalz, Wasser und Hopfen verwendet werden dürfen – das Reinheitsgebot, das bis heute gilt, war niedergeschrieben.

Heute sind allein in Deutschland mehr als 5000 Biersorten registriert, die in mehr als 1.300 Brauereien hergestellt werden. Darüber freut sich nicht nur der Verbraucher, sondern auch der Staat.

Apropos Staat. Jeder, der zu Hause sein Bier selber machen will, muss dies melden. Zwar ist die Menge nach der geltenden deutschen Biersteuerverordnung bis zum 200 Litern im Jahr für den Eigenbedarf steuerfrei, aber angezeigt werden muss das Hobby dennoch VOR dem Brauen dem zuständigen Hauptzollamt.

GEHEIMSPRACHE?

Natürlich nicht. Aber wenn du dein Bier selber brauen möchtest, wirst du Begriffe hören und lesen, die du vielleicht noch nie gehört hast.

Abfüllen

Das Ergebnis deiner Bemühungen wird nach seiner Reife steril in Flaschen abgefüllt, verschlossen und bis zur Reife gelagert.

Abläutern

Das ist die Trennung der Würze vom Treber während des Brauvorganges.

Braukessel

Der Braukessel gehört zu den wichtigsten Utensilien und ist zwingend notwendig für das Erwärmen der Maische. Natürlich erfüllt zunächst ein Edelstahltopf auch die Aufgabe. Wenn du dich aber ernsthaft mit dem Thema Bierbrauen beschäftigst, ist ein Braukessel mit eingebautem Thermostat zu empfehlen.

Craftbeer

Das englische Wort Craft steht für Handwerk und Craftbeer somit für handwerklich gebrautes Bier. Die Besonderheit sind seltene Hopfensorten, die dieses Bier einmalig machen.

Fermentation

Unter Fermentation versteht man die Umwandlung organischer Stoffe in Alkohol, Säure oder Gase.

Gärung

Bei der Gärung verwandelt die Hefe den Malzzucker und Kohlendioxid. Dieser Prozess dauert zwischen 3 und 7 Tagen.

Maischekessel

Die Anschaffung eines Maischekessels lohnt sich spätestens dann, wenn du regelmäßig Bier brauen möchtest.

Obergärige Hefe

Die Obergärige Hefe benötigt höhere Umgebungstemperaturen als untergärige Hefe, wodurch die Vergärung wesentlich schneller erfolgt. Obergärige Biere sind beispielsweise Weizenbier, Alt und Kölsch.

Stammwürze

Das ist der Anteil der im Wasser gelösten Stoffe (Aromastoffe, Malzzucker, Eiweiß, Vitamine) aus Hopfen und Malz vor der Gärung und beeinflusst den Alkoholgehalt und Nährwert des Bieres nach dem Gärprozess.

Untergärige Hefe

Sie wird verwendet für Helles und Pilsner. Bedingt durch die niedrige Raumtemperatur ist untergärig gebrautes Bier haltbarer als obergäriges Bier. Allerdings braucht dieses Bier auch eine längere Gär- und Lagerzeit bis zum Genuss.

Würze und Würzepfanne

Würze ist die Flüssigkeit, die mit der Hefe vergoren wird. Gewonnen wird sie aus den aus den gewonnenen löslichen Bestandteilen. Zusammen mit dem Hopfen wird sie in der Würzepfanne gekocht.

SO LÄUFT ES AB

Wenn du dein Bier selber brauen möchtest, brauchst du ein entsprechendes Equipment. Mit einem „Starter-Kit“, das es schon ab etwa 20 Euro gibt,kannst deine ersten 10 Liter Bier herstellen. Anspruchsvoller sind Baukastensysteme, die verschiedene Komponenten wie beispielsweise einen kleinen Maischekessel für dein neues Hobby enthalten. Natürlich kannst du das Zubehör auch nach deinem Geschmack zusammenstellen. Das ist übrigens auch ein Geschenktipp zum Geburtstag, zu Weihnachten, Ostern…, wenn von dem lieben Verwandten die Standardfrage kommt: „Und was wünschst du dir?“

Wunschzettel für die Grundausstattung

  • Maischekessel mit einer Füllmenge von mindestens 20 Litern zum Kochen der Maische
  • Würzepfanne
  • Thermometer, falls du keinen Maischekessel mit eingebautem Thermometer verwendest
  • langer Holzlöffel zum Umrühren der Maische
  • Schöpfkelle zum Umfüllen der Würze
  • Filter (alternativ ein großes Sieb mit Mulltuch)
  • Gäreimer mit Gärspund und Ablasshahn
  • Eventuell Schlauch und eine Pumpe zum Abfüllen
  • Flaschen mit Plopp-Verschluss. Möchtest du deine Flaschen mit Kronkorken verschließen, brauchst du zusätzlich ein Gerät, um diese auf die Flaschen zu drücken.

Das muss in dein Bier

Malz ist gekeimtes Getreidekorn. Meistens wird Gerstenmals verwendet. Durch den Keimvorgang wird Stärke zu Zucker umgewandelt. Je nach Röstung sind die Getreidekörner hell oder dunkel. Es gibt bereits geschrotetes Malz zu kaufen, so dass du am Anfang noch keine Schrotmühle brauchst. Auch bieten einige Hersteller fertigen Malzextrakt an, der schon gemaischt und geläutert wurde. Der Vorteil liegt hier in der Zeitersparnis und darin, dass du weniger Anfängerfehler machen kannst. Von Nachteil ist allerdings, dass du dein Bier weniger individuell gestalten kannst.

Hopfen gibt es als ganze Dolden oder getrocknete, pulverisierte und gepresste Pellets. Die Bitterstoffe im Hopfen bestimmen, wie dein Bier wird.

Bierhefe, nicht zu verwechseln mit Backhefe, die sich zum Bierbrauen ganz und gar nicht eignet, sorgt dafür, dass dein Bier reift.

Alles vorbereitet? Dann kann es losgehen. Maischekessel/Braukessel/Würzepfanne

1. Maischen

Zuerst werden Malz und Wasser werden in dem Maischekessel verrührt und erhitzt. Nach mindestens einer Stunde ist Zucker entstanden, der die Basis für den Alkohol bildet.

2. Läutern

Jetzt wird die Maische gefiltert, so dass die festen von den flüssigen Bestandteilen getrennt werden. Die Flüssigkeit ist die Würze.

3. Kochen

Etwa eine Stunde muss die Würze kochen, wobei nach und nach Hopfen dazugegeben wird. Die heiße Flüssigkeit wird in einen großen Behälter gefüllt und umgerührt, damit sich feste Rückstände in der Mitte am Gefäßboden sammeln.

4. Gären

Jetzt muss die Flüssigkeit auf etwa 10 bis 20 Grad Celsius abkühlen, ehe die Hefe dazugegeben wird. Während der Hauptgärung verwandelt sich der vergärbare Zucker in Alkohol und Kohlensäure.

5. Abfüllen

Nach dieser Zeit wird das Bier in Flaschen oder in einen Lagertank gefüllt, wo es zu Ende reifen kann.

PROST!

Sein Bier selber machen ist wirklich nicht so kompliziert wie es sich anhört. Tutorials im Internet, Gedankenaustausch mit Gleichgesinnten oder die Teilnahme an Bierbraukursen, die von Eventveranstaltern angeboten werden, helfen dir ganz sicher, die ersten Liter Bier herzustellen. Und vielleicht bist du ja schon bald der „Familien-Braumeister“, bei dem der Braukessel fröhlich vor sich hin brodelt? Darauf ein Bier.

Bier selber brauen – sein eigenes Bier machen und Freunde beeindrucken!

Mache jetzt dein eigenes Bier und kaufe dir das nötige Zubehör zum selber brauen. Auch ideal als Weihnachtsgeschenk oder aber zu Ostern oder zum Geburtstag für Männer. Sein eigenes Bier zu machen und Freunde damit zu beeindrucken macht gleich doppelt so viel Spaß! Zum einen sieht man mal wie das ganze funktioniert und zum anderen kann man mal etwas Selbstgemachtes genießen!

Info: Das Wort Würzepfanne wird sehr oft mit dem Wort Würzpfanne verwechselt, obwohl es eine ganze andere Bedeutung hat.

Thema Braukessel/Würzepfanne

Dies war ein Beitrag zu den Themen Braukessel oder aber Würzepfanne und Bier selber brauen/machen.

Weitere Themen auf WirHD (Unabhängig von Maischekessel, Braukessel, Würzepfanne und Brauen von Bier)

In diesem Beitrag ging es rund um das Thema Bier, wie man es selber brauen kann und außerdem um das nötige Zubehör zum Biere brauen. Es gibt kleine Sets zum Bier selber machen zum Verschenken oder aber als kleines Geschenk für sich selbst. Aber auf WirHD.de geht es nicht nur um das edle Getränk Bier und die Herstellung von Bier, sondern auch um Tee, Kaffee und Wasser.

Leckeres Bier oder aber köstliches Wasser mit Geschmack?

Wer nicht nur Bier, sondern auch Wasser in einer neuen Geschmacksvielfalt erleben möchte, der kann sich gerne unsere Anleitungen und Rezepte zum Thema Wasser mit Geschmack selber machen, anschauen.

Weitere Themen auf WirHD

Neben Bier, Kaffee, Tee und Wasser geht es auf WirHD auch um Speisen und das nötige Zubehör und auch die passenden Geräte für die Zubereitung. Wie wäre es denn mit einer neuen Pfanne, ein paar neuen Töpfen oder aber einer schicken Fritteuse? Auch sehr bleibt (zum Thema Heißgetränke) sind die Automaten für Tee und/oder Kaffee oder aber Karaffen für Kaltgetränke wie Wasser und Wasser mit Geschmack, die wir hier auf dieser Webseite (WirHD.de) vorstellen.

Schau Dir auch unsere anderen Produktseiten an und lies spannende Beiträge rund um die Themen Wohnen, Küche und Zubehör. Auch haben wir für Dich tolle Rezepte und Videos. Die Videos kannst Du Dir auf unseren Kanal auf YouTube anschauen. Wenn Du nach Anregungen oder Fragen hast, kannst Du uns auch gerne schreiben. Einfach hier auf Kontakt klicken und Dein Anliegen loswerden. Da wir ganz normal arbeiten müssen, beantworten wir, wenn wir die Zeit finden Deine Fragen gerne am Wochenende, daher habe etwas Geduld.

Hinterlasse uns doch einen Kommentar zu den Themen Würzepfanne, Braukessel und Bier selber brauen

Verrate uns doch einfach, ob du schon einmal versucht hast Bier selber zu machen und wenn ja, wie es dir geschmeckt hat. Oder aber stelle uns einfach noch ein paar Fragen zum Thema Bier selber machen, wenn diese noch offen sein sollten. Du kannst uns außerdem auch Fragen zu anderen Themen oder zu ähnlichen Themen stellen.

Oder aber mache uns weitere Themenvorschläge!

Wir sind immer offen für neue Vorschläge, Ideen aber auch Anregungen, um unsere Texte stetig zu verbessern. Schreibe uns doch einfach, was hier im Text noch fehlt! Oder aber gebe uns ein paar kleine Anregungen für neue oder ähnliche Themen, die dich interessieren. Wir freuen uns von dir zu lesen!