Grillzange

Die Grillzangen oder Grillpinzetten gelten als beliebtes Utensil am Grill. Ob nun im Haus oder Garten – die Küchenhelfer gibt es in etlichen Variationen und von verschiedenen Marken. Worauf es ankommt und was eine (gute) Grillzange auszeichnet, offenbart der folgende Ratgeber in kompakter Form. Jetzt weiter lesen!

WirHD.de » Produkte » Küche » Handwerkzeuge » Grillzange (Hier befindest du dich gerade!)

Grillzange kaufen

Jetzt eine lange Grillzange online kaufen! | Anzeigen*

Was sind Grillzangen und wofür sind sie nötig?

Spätestens wenn in der warmen Jahreszeit die Temperaturen zum sommerlichen Grillen verleiten, ist eine Grillzange sowohl praktisch als auch nützlich. Denn beim Kochen und Grillen entsteht üblicherweise eine ziemliche Hitze. Sie verhindert, dass du dir die Finger verbrennt.

Sie sind hauptsächlich in Küchen zu finden. Aber auch Outdoor-Fans nutzen diese Helferlein mit großer Begeisterung im Garten oder auf Grillplätzen. Warum auch nicht? Im Gegensatz zu Scheren und Gabeln sind Grillzangen ausgesprochen sanft zum Fleisch: Der kostbare Saft verbleibt im Grillgut und verhindert das Austrocknen.

Das liegt meistens an der geriffelten Struktur am unteren Ende der Zange. Dadurch hinterlässt sie keine Löcher, weder im Fleisch noch im gegrillten Gemüse. Die geriffelte Struktur am vorderen Ende des Utensils sorgt für einen sicheren Halt, ohne das Grillgut zu beeinträchtigen.

Manche Hersteller nutzen für die Grillzange statt einer geriffelten Greiffläche kleine Zacken. Dadurch ist sie im Handel teilweise unter alternativen Bezeichnungen zu finden. Dieser Küchenhelfer ist dann schnell unter den Begriffen Küchenzange, Nudelzange oder sogar Salatbesteck zu finden. Hier gelangst Du zur Übersicht!

Video: 5 Grillzangen im Test

Quelle: Der Kanal Grill & Chill / BBQ & Lifestyle auf YouTube

Welche Varianten gibt es?

Eine Grillzange gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Welche ist die Richtige? Da es generell darum geht, sich nicht die Finger am heißen Herd oder Grill zu verbrennen, ist die Länge der Zangen essenziell. Die Größe ist wichtig, damit man das Grillgut vernünftig greifen kann und der Abstand zur Wärmequelle gewahrt bleibt. Ist die Zange besonders lang oder groß ist, fällt es generell etwas schwerer, die Speisen zu fassen. Aber zu kurz dürfen die Helferlein auch nicht sein, da sie sonst zu heiß werden.

Die einzige Ausnahme ist die sog. Grillpinzette. Sie ist deutlich schmaler, leichter und eventuell auch kürzer. Dadurch eignet sie sich vor allem, um kleines Grillgut präzise greifen zu können. Grillzangen sind meist zwischen 30 und 50 cm lang. Neben der Länge können auch die Materialien bei Grillpinzetten unterschiedlich ausfallen. Jede Art bietet dabei unterschiedliche Vorteile bzw. Nachteile.

Welches Material ist typisch für Grillzangen?

  • Grillzangen aus Holz ✅
  • Edelstahl-Grillzangen ✅
  • Grillzangen aus Silikon ✅

Grillzangen bestehen im Regelfall aus Edelstahl, Holz oder hitzebeständigem Silikon. Die Wahl des Materials kann die Nutzungsdauer der Grillzange deutlich beeinflussen. Langlebige Modelle sind im Regelfall ausgesprochen stabil und sprichwörtlich „hart im Nehmen“. Um die passende Grillpinzette ausfindig zu machen, hilft es sich die einzelnen Stärken (und Schwächen) bewusst zu machen.

Grillzangen aus Holz

Klassische und stilvolle Lösung, Grillzangen aus Holz, geringes Eigengewicht, Grillhelfer mit Holzgriff.
Hölzerne Grillzange zum Drehen der Bratwürste.

Eine Grillzange aus Holz gilt als ideale, klassische und stilvolle Lösung, wenn ein BBQ ansteht. Die Grillhelfer mit Holzgriff haben ein geringes Eigengewicht. Dadurch lassen sie sich gut transportieren und leicht verwenden. Dabei nutzen Hersteller für die Produktion häufig Oliven-, Buchen- bzw. Kirschholz oder auch Bambus

Einer der größten Vorteile von Grillzangen mit Holzgriffen zeigt sich zudem in der Wärmeleitung. Holz isoliert Wärme sehr gut. Das heißt, es leitet die Hitze vom Grill ausgesprochen schlecht. Dadurch stellen Holzgrillzangen das geringste Risiko einer Verbrennung durch den Griff dar. Allerdings gibt es auch Nachteile, die man beachten sollte.

  • Holz:
    • brennt leicht,
    • kann brechen,
    • eignet sich nicht für den Einsatz mit offenen Flammen,
    • ist ungeeignet zum Umschichten der Holzkohle,
    • ist nur bedingt spülmaschinenfest.

Grillzangen aus Edelstahl

Zacken oder Riffelungen an den Griffflächen, Grillzangen aus Edelstahl, Hohe Stabilität, einfache Handhabung.
Edelstahl-Grillzange zum halten der Bratwürste.

Sie sind in vielen Küchen zu finden. Auch abseits vom Grill kommen diese Zangen oft zum Einsatz, um beim Kochen das Bratgut zu wenden u. ä. Die meisten Modelle verfügen entweder über Zacken oder Riffelungen an den Griffflächen. Dadurch lässt sich die Speise zuverlässig halten. Zusätzliche Scharniere können das Greifen erleichtern. Diese bieten aber nicht grundsätzlich alle Hersteller.

Die hohe Stabilität des Metalls ergänzt die einfache Handhabung. Da Edelstahl zudem silberfarben aussieht, wirkt es entsprechend edel. Zusätzlich ist es angenehm pflegeleicht. Sie sind für die Spülmaschine geeignet. Das erleichtert das Säubern nach dem Grillen erheblich.

Edelstahl ist für gewöhnlich etwas schwerer als Holz. Manchmal findet sich auch eine extra Aufhängung, um das Grillbesteck platzsparend unterbringen zu können. Davon abgesehen eignen sich diese metallischen Grillzangen auch zum Umschichten der Holzkohlen. Denn sie bieten eine hohe Wärmeleitung. Dadurch kommt das Material gut mit hohen Temperaturen klar. Allerdings gibt es auch gewisse Nachteile. Vor allen gerade dann, wenn kein eigenständig isolierter Griff vorhanden ist.

  • Edelstahl:
    • leitet die Wärme vom Kochgut weiter und wird heiß,
    • kann kostspielig sein,
    • wiegt mehr.

Grillzangen aus Silikon

Zusätzlich zu den gängigen Grillzangen aus Edelstahl oder Holz gibt es auch solche aus Silikon oder Kunststoff. Diese sind in der Regel leicht in jeder Hinsicht. Sie lassen sich leicht säubern und wiegen auch nicht viel. Noch dazu sind sie oft in verschiedenen Designs oder Farben verfügbar. Dadurch lässt sich der Grillspaß unkompliziert individualisieren. Ein häufig günstigerer Preis rundet die Vorzüge dieser Grillzangen ab.

Die Nachteile offenbaren sich oft erst auf den zweiten Blick:

  • Silikon kann zerkratzt werden.
  • Silikon sieht weniger edel aus.

Materialien für die Griffe der Grillzange

Eine Grillzange ist entweder vollständig aus einem Material hergestellt (z. B. durchgängig aus Holz) oder aus verschiedenen Materialien zusammengesetzt. Dabei spielt die Wärmeleitung für den Griff eine entscheidende Rolle. Daher sind besonders häufig Edelstahlgrillzangen mit einem speziellen Griff ausgestattet. Hölzerne Grillzangen leiten die Wärme ohnehin schlecht, sodass sich die Notwendigkeit bei ihnen erübrigt. Aus diesem Grund sind die Modelle aus Metall bspw. mit Griffen aus Holz oder Silikon ausgerüstet.

Reinigung der Grillzange – wie gelingt es?

Bei der Frage, wie sich dieses Küchenhelferlein am besten reinigen lässt, spielt das Material eine wesentliche Rolle. Nicht alle eignen sich gleichermaßen für die Spülmaschine. Worauf ist also zu achten? Grundsätzlich kann eine Grillzange aus Kunststoff oder rostfreiem Edelstahl in der Spülmaschine gereinigt werden. Hierbei ist dann nichts Besonderes zu beachten.

Die Situation ändert sich jedoch, sobald Holz im Spiel ist. Holz quillt bspw. im Wasser auf und neigt zu Schimmel. Damit dies nicht geschieht, ist die richtige Reinigung essenziell. Um eine Grillzange im Allgemeinen zu reinigen, eignen sich daher in erster Linie lauwarmes Wasser, Spülmittel und ein Topfreinigerschwamm oder eine Spülbürste.

Übersicht: Grillzange