Pfannengericht

Frische Zutaten für ein Pfannengericht.
Welche Pfanne ist die Richtige?

Was sind überhaupt Pfannengerichte?

Ein Pfannengericht ist ein Gericht, was du größtenteils in einer Pfanne zubereitest. Das müssen nicht immer nur Fertiggerichte sein. So kannst du auch deine eigenen Pfannengerichte kochen. Am einfachsten sind aber Pfannkuchen oder Eierspeisen in einer Pfanne zu braten. Auch zählen gebratene Nudeln so gesehen zu den Pfannengerichten. Denn auch ein Wok ist so gesehen eigentlich eine Pfanne. Für ein Pfannengericht musst du auch nicht immer Öl verwenden. Auch viele frische Zutaten, machen sich perfekt in einem Pfannengericht. So kannst du mit einfachen Mitteln dir ein leckeres Essen zubereiten. Zudem sparst du dir einen großen Abwasch und auch viel zeit.

Anzeigen*

Zuletzt aktualisiert am 3. August 2020 um 04:35 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Genauso Praktische Pfannen für Pfannengerichte

Was kann rein in ein Pfannengericht?

Grundsätzlich kannst du so gut wie alles für dein Pfannengericht verwenden. Nudel oder Reis solltest du jedoch vorkochen. Kartoffeln bieten sich auch an, sodass du sie gleich mitbrätst in deiner Pfanne. Auch eignet sich gefrorenes Gemüse für dein Pfannengericht. Jedoch solltest du beachten, dass das auftauen und zubereiten des Gefrorenen in der Pfanne etwas mehr Zeit benötigt als frische Zutaten. Auch saisonale Zutaten, wie grünen Spargel, kannst du für dein Pfannengericht verwenden.

Grundsätzlich kannst du mit Paprika und Tomaten schon mal nicht viel falsch machen. Dazu passt auch immer sehr gut Zucchini und Hähnchenbrust. Mit einer Bechamelsoße und mediterranen Kräutern kannst du dein Gericht abrunden. Dein Pfannengericht kannst du mit Nudeln oder Reis servieren. Auch kannst du dein Gericht noch mit Käse garnieren. So gibt es auch schon komplette Pfannengerichte fertig zu kaufen. Diese musst du nur noch in deiner Pfanne erhitzen.

Wie bereite ich Pfannengerichte zu?

Grundsätzlich kannst du alles in deinem Pfannengericht verwenden, was dir schmeckt. Auch kannst du verschiedene Lebensmittel zusammen kombinieren und testen. Damit du schnell und einfach dein Lieblingspfannengericht zubereitest, habe ich dir einen kleinen Grundablauf erstellt. Zuerst solltest du dein Fleisch anbraten. Dann fügst du deine Gemüse hinzu, welches du auch anbraten willst. Wichtig ist auch, dein Gericht regelmäßig durchzumengen. Damit brennt nix an und es wird alles gleichmäßig gar.

Falls du eine Soße in deinem Pfannengericht haben willst, dann solltest du sie jetzt einrühren. Auch kannst du jetzt noch weiche Zutaten, wie Tomaten, hinzufügen. Jetzt ist auch der Zeitpunkt gekommen, dein Essen gegebenenfalls noch zu würzen. Wenn alles etwas durchgegart ist, kannst du deine Nudeln hinzufügen. Diese solltest du auch noch etwas in deinem heißen Pfannengericht durchziehen lassen. Schon ist dein Pfannengericht fertig. Damit kannst du es dir schmecken lassen.

Anzeigen*

Über Andreas

Hey, ich bin Andreas. Ich bin Fotograf, Kameramann und Autor auf WirHD.de.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.