Fritteuse mit einer Kaltzone

Frittieren kann man mit fast jedem Gefäß, was auch hitzebeständig ist. Wer ein Hobbyfrittierer werden will, der kommt an einer Fritteuse mit Kaltzone nicht vorbei. Aber wie funktioniert sie überhaupt? Und was kann sie besser oder schlechter als andere Fritteusen? Nehme ich dafür lieber Öl oder Fett für die Kaltzonen Fritteuse? Auf all diese Fragen und mehr bekommst du hier Antworten. Jetzt mehr zum Thema Fritteuse Kaltzone erfahren und weiter lesen!

Fritteusen mit einer Kaltzone online kaufen

Jetzt eine geniale Kaltzonenfritteuse online günstig bestellen! | Anzeigen*

Zuletzt aktualisiert am 23. Oktober 2021 um 03:41 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Kaltzonenfritteuse

Wenn man von einer Fritteuse spricht, dann denkt dabei fast jeder an die Geräte, die man vom Imbisswagen her kennt. Sie haben fast immer eine Doppelkammer. Darin kannst du den Pommes schön beim Brutzeln zusehen. Der Nachteil bei diesen Modellen ist, dass sie offen sind. Somit verteilt sich der Frittiergeruch in der ganzen Imbissbude, wenn der keine Abluft hat.

Der Unterschied zwischen einer normalen Fritteuse und einer Kaltzonenfritteuse

Aber wie funktioniert so eine Fritteuse mit einer Kaltzone (umgangssprachlich Kaltzonenfritteuse genannt) überhaupt? Welche Vorteile oder Nachteile habe ich als Privatperson bei dieser Fritteuse? Aus meiner Sicht ist so ein Gerät für den ambitionierten Hobbyfrittierer oder Semi-Profi ideal. Sie unterscheidet sich im Aufbau doch schon um einiges von einer normalen Fritteuse.

Sie hat ein herausnehmbares Heizelement. Das befindet sich ungefähr 1 cm über dem Boden. Somit können evtl. Reste der Panade, die herunterfallen, nicht verbrennen. Ein weiterer Pluspunkt der Kaltzonenfritteuse ist, dass sie komplett auseinandernehmbar ist. Zudem kannst du die Fettwanne und den Deckel in den meisten Fällen einfach in den Geschirrspüler räumen. Das ist doch eine tolle Sache!

Das Heizelement mit dem Temperatursensor solltest du aber doch lieber von Hand säubern. Oder du lässt in das Fettbecken heißes Wasser und gibst eine ganz kleine Menge Spülmittel dazu. Nun erwärmst du es für 10 min und der Dreck löst sich von ganz allein ab. Das geht leider nicht anders, denn am Heizelement befindet sich auch der Stromanschluss. Somit kannst du dieses Bauteil nicht in den Geschirrspüler geben.

Also hier nun noch mal zusammengefasst:

  • Eine Kaltzonenfritteuse heißt so, weil am Boden des Gerätes eine kalte Zone vorhanden ist. ✅
  • Das Fett kommt in direktem Kontakt mit dem Heizelement. Das ist so ähnlich wie bei einem Tauchsieder oder den alten Wasserkochern, wo sich die Heizelemente langsam mit Kalk zusetzen. ✅
  • Die Reinigung ist aufgrund der vielen Einzelteile denkbar einfach. ✅
  • Für Menschen mit einem gewissen Frittieranspruch ist es das richtige Gerät. ✅
  • Die Gefahr, dass Rückstände oder Krümel verbrennen, ist sehr niedrig. ✅

Gleich eine tolle Kaltzonenfritteuse kaufen! | Anzeigen*

Zuletzt aktualisiert am 23. Oktober 2021 um 03:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Fritteuse mit Kaltzone – Welches Öl oder Fett eignet sich am besten dafür?

Der Frage: Welches Öl für die Fritteuse habe ich bereits einen eigenen Beitrag gewidmet. In diesem gehe ich detailliert darauf ein, warum du lieber Öl mit einem hohen Anteil an gesättigten Anteil benutzen solltest. Hier bekommst du jetzt nur eine Kurzübersicht:

Worauf du beim Ölkauf achten solltest!

  • Das Öl sollte einen hohen Rauchpunkt haben. ✅
  • Der Rauchpunkt gibt an, ab welcher Temperatur das Öl anfängt zu rauchen bzw. beginnt zu verbrennen. ✅
  • Öl mit einem hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren kann man je nach Sorte auf bis zu 240° erhitzen. ✅
  • High Oleic-Öl ist mit 220° sehr hitzebeständig. ✅
  • Bei normalen Ölen wie raffiniertes Rapsöl oder Sonnenblumenöl liegt der Rauchpunkt bei ca. 185°. ✅
  • Niemals natives Öl nutzen! ✅
  • Geschmacksneutrales Öl ist bei Fisch vorzuziehen. ✅
  • Spezialöl gibt den Pommes eine besondere Note wie etwa Erdnussöl oder raffiniertes Olivenöl. ✅

Und da ich auch bereits über: Welches Fett für die Fritteuse einen recht ausführlichen Beitrag geschrieben habe, bekommst du ebenfalls hier die Kurzfassung:

Beim Fettkauf ist Folgendes wichtig!

  • Fett ist sehr Hitzebeständig. ✅
  • Die Fettblöcke musst du in einem extra Topf bei max. 60° langsam erhitzen. ✅
  • Rindernierenfett und Schweineschmalz sind hervorragend für Pommes. ✅
  • Pflanzenfett ist geschmacksneutral. ✅
  • Kokosfett oder Palmkernfett sind Ideal zum Frittieren, wenn man kein tierisches Aroma möchte. ✅
  • Butterschmalz* verleiht den Pommes oder Schnitzel ein leckeres Butteraroma. ✅
  • Pflanzliche Margarine oder Butter ist völlig ungeeignet zum Frittieren. ✅

Worauf solltest du vor dem Kauf einer Kaltzonenfritteuse alles achten und was alles bedenken?

Wichtige Daten sind aus meiner Sicht der Stromverbrauch, die Größe und auch, ob ein Ölfilter vorhanden ist. Auch wenn du schon angefangen hast, dich zu diesem Thema zu belesen und dies und das bereits weißt, schaue dir dennoch mal meine Hinweise im nachfolgenden Text an!

Diese Tipps resultieren aus meinen eigenen Erfahrungen mit Fritteusen. Und vielleicht deckt sich das ja mit dem, was du selbst weißt und bereits festgestellt hast. Worauf musst du gucken und was ist wirklich wichtig? Und was ist einfach nur nett, wenn es beim Gerät dabei ist?

Ich fange bewusst erst mal mit den Komfortfunktionen der Kaltzonenfritteuse an. Wie leicht ist das Ablassen des verbrauchten Öls? Hat das Gerät auch einen Ölfilter? Gerade wenn man regelmäßig seine Fritteuse benutzt, stört einem das leidige Thema Ölwechsel enorm. Bei einer normalen oder Minifritteuse musst du das ganze Gerät anheben, damit du das Öl ausschütten kannst. Nicht selten endet das gerne mal im Chaos.

Aber selbst mit der einzeln herausnehmbaren Fettwanne bei einer Kaltzonenfritteuse ist ein Umfüllen nicht so einfach. Und wer will dafür schon eine Schöpf- oder Suppenkelle benutzen? Die Schweinerei dabei ist fast vorprogrammiert.

Die Kaltzonenfritteuse und Ölfilter

Mittlerweile haben sich viele Markenhersteller ein System ausgedacht, bei dem das Öl ganz einfach abgelassen werden kann. So ein Ölablaufsystem gibt es mal mit Schlauch oder auch einem Hahn. Dieser wird natürlich bei Bedarf entweder geschlossen oder geöffnet. Das erklärt sich von selbst.

Der Marktführer setzt dem Ganzen noch eine Krone auf. In den Geräten ist ein patentiertes Ölfiltersystem eingebaut. Die ganzen Fremdpartikel werden somit rausgefiltert. Denn die sorgen dafür, dass das Fett immer dunkler wird und irgendwann dann auch noch komisch riecht. Dieses Ölfiltersystem verlängert also die Einsatzdauer des Öls. Damit kannst du es je nach Filterleistung bis zu sieben Mal benutzen.

Falls du das Fett oder Öl lieber selber filtern möchtest, ich habe dazu bereits einen Beitrag verfasst. Darin erfährst du auch, woran du erkennen kannst, wann der nächste Ölwechsel ansteht.

Das ganze nochmal zusammengefasst:

  • Die Fettwanne ist immer herausnehmbar. ✅
  • Ölfilter erleichtern dir das Leben enorm. ✅
  • Das Öl wird meist per Schlauch oder Hahn abgelassen. ✅
  • Wenn du kein Ölablauf hast, musst du es entweder per Schöpf- oder Suppenkelle umfüllen. ✅
  • Das Umfüllen direkt aus einer Fettwanne ist recht umständlich! ✅

Jetzt eine Fritteuse mit einem Ölfiltersystem kaufen! | Anzeigen*

Zuletzt aktualisiert am 23. Oktober 2021 um 03:11 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Die Heizleistung der Kaltzonenfritteuse

Ich finde, dass die Leistung und auch der Stromverbrauch sehr wichtig sind. Was nützt dir ein Gerät mit Ölfilter und Ablaufhahn, das aber gefühlt eine Ewigkeit braucht, bis es die eingestellte Temperatur erreicht?

Und wenn du mal aus Versehen zu viel Pommes oder Schnitzel hineingetan hast? Da würde sich bei einer geringen Heizleistung das Öl viel zu schnell abkühlen und es entsteht keine Knusperpanade.

Deshalb empfehle ich dir eine Fritteuse mit 3 Liter Fassungsvermögen und mit mindestens 2200 Watt. Durch diese Leistung kann das Gerät das zumindest abfedern und du musst das Zuviel an Frittiergut nicht wieder herausholen. Bei einem leistungsschwachen Gerät wäre das aber notwendig.

Bei Minifritteusen, die teilweise nur 1000 Watt haben, passiert das leider oft genug. Man unterschätzt schnell mal einfach die Menge und wundert sich, warum sich die Pommes mit so viel Fett vollgesaugt haben.

Das Fassungsvermögen einer Fritteuse mit Kaltzone

Wie bereits erwähnt, sollte deine Fritteuse ordentlich Kraft haben. Nur so kann das Gerät auch die ganze Menge an Öl relativ schnell erhitzen. Aber wie groß sollte das Fassungsvermögen denn sein? Nun, das ist recht einfach. Nach meiner Erfahrung reichen für Singles oder Paare 3 Liter vollkommen aus.

Wenn du alleine bist, kannst du darin eine kleine Portion Pommes und Schnitzel zur selben Zeit frittieren. Als Paar hat das dann den Vorteil, dass du gleich eine größere Portion auf einmal machen kannst.

Für Großfamilien oder wer gerne viele Leute einlädt, für den sind Kaltzonenfritteusen mit einer Doppelkammer eine Überlegung wert. Diese sollten aber insgesamt mindestens 5 Liter bzw. pro Kammer 3 Liter haben. Es gibt auch 5 Liter als Einzelkammer.

Die richtige Menge bei einer Fritteuse mit Kaltzone

Du weißt jetzt, dass du den Frittierkorb nicht bis oben hin vollmachen solltest. Aber ihn fast ganz leer zu lassen, das wäre natürlich auch nicht gut. Sonst würde das Frittieren ewig dauern. Für die richtige Menge kann dir die Faustformel 1:10 vielleicht weiterhelfen. Das heißt, dass man für 1 Kilogramm Pommes ganze 10 Liter Öl benötigt.

Da dieses Verhältnis für den normalen Nutzer doch sehr unwahrscheinlich ist, hier nun ein anschaulicheres Beispiel: Bei 3 Liter Öl kannst du bis zu 300 Gramm Pommes auf einmal machen. Das heißt, du teilst die 1 Kilo-Packung in 3 gleich große Portionen auf. Oder du frittierst beispielsweise auch 2 Schnitzel zeitgleich, was bei Paaren ja sehr sinnvoll ist.

Damit ist ein gemeinsames Essen möglich, ohne dass ein Teil des Gerichtes extra warmgehalten werden muss. Du kannst natürlich gerne mit den jeweiligen Mengen herumspielen. Nimm aber im Zweifelsfall lieber immer etwas weniger als zu viel. Sonst saugt sich dein Frittiergut nur unnötig mit Fett voll und wird außen nicht schön kross.

Noch mal alles zusammengefasst!

  • Fritteusen ab 2200 Watt erreichen schneller die Wunschtemperatur. ✅
  • Leistungsschwächere Geräte haben beim Halten der Öl-Temperatur große Probleme, wenn du mal zu viel eingefüllt hast. ✅
  • Dafür sind Minifritteusen preiswerter bei der Anschaffung. Mit ihnen kann man erst mal testen, ob es überhaupt etwas für einen ist. ✅
  • 3 Liter Füllmenge reichen für 1 bis 2 Personen vollkommen aus. ✅
  • Für Familien oder Großverbraucher sind 5 Liter ratsam. ✅
  • Doppelkammern sollten insgesamt mindestens 5 Liter Fassungsvermögen haben. ✅
  • Halte dich beim Frittieren an die 1:10-Formel. ✅

Übersicht: Fritteuse Kaltzone

Chris

Hey ich bin der Christian Autor, Content Manager auf WirHD, dazu auch noch Hobby Bäcker/ Konditor. Hinterlasse mir doch ein Kommentar, wie dir der Beitrag gefallen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.